circle-down

STAY – Participatory performance und Podiumsdiskussion

calendar clock
location

Die partizipatorische Performance STAY rückt die Frage der ‘Klimamigration’ in den Fokus. Prognosen zufolge werden im Jahr 2050 mindestens 200 Millionen Menschen auf der Flucht sein (1), wenn nicht viel mehr (2). Sie werden vor Klimawandelkatastrophen fliehen müssen: vor Dürren, Überschwemmungen, Stürmen, Waldbränden, Bodendegradation und Meeresspiegelanstieg – vorausgesetzt, wir hören nicht damit auf, fossile Brennstoffe weiterhin zu verbrennen.

Als ‘Impfung’ gegen dieses vermeidbaren Zukunftsszenario transformiert STAY die Werkstattbühne des Theaters Bonn in einer Art Wartezimmer.

Daraufhin diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politikberatung und Zivilgesellschaft Ursachen und Auswirkungen klimabedingter Migration und erörtern Lösungsansätze zur Klima- und Umweltmigration. Die moderierte Podiumsdiskussion „Auf der Flucht vor dem Klima?“ wird von Fotini Mavromati, der Kunstbeauftragen des Umweltbundesamtes, organisiert.

Nachher findet ein letztes ‘mikrotheatralische’-Ereignis vor dem Ausgang statt.

KOSTENLOS