circle-down

Bonn und Klimaschutz – ein Rundgang unter stadtökologischen Aspekten

calendar clock
location
language
Deutsch

Die Stadt Bonn ist Ausrichtungsort der weltgrößten Konferenz zum Thema Klimaschutz „COP 23“. Dies Grund genug sich zu fragen wie es um die ökologisch-klimatische Ausrichtung der Stadt selbst bestellt ist. Der Stadtrundgang führt durch das alte und neue Bonn und versucht anhand der spezifischen Situation der Stadt klimatische Zusammenhänge zu beleuchten.
Die Wahrnehmung und Berücksichtigung von ökologischen Belangen in der Historie sind ebenso Thema des Rundgangs, wie die Auswirkungen der großräumigen Lage des Rheintals auf das Stadtklima. Das Zusammenspiel von öffentlichen und privaten Grünflächen, das Zusammenleben mit dem prägenden Fluss, sowie gewachsene Stadtstrukturen, moderne Architekturen und infrastrukturelle Maßnahmen beeinflussen die lokalen Gegebenheiten. Sie bilden ein Gefüge, dass während des Rundgangs auf fördernde und hemmende Einflüsse für das Stadtklima und den Klimaschutz insgesamt untersucht werden soll.

Organisiert von Florian Eckernvogt, rdp-Pfadfinder